Book Section
Im Beitrag werden zwei filmische Positionen zusammengeführt. In beiden finden sich Inszenierungen von Gemeinschaft und Prekarisierungen als ästhetische Aushandlungen einer Politisierung der Filmform. Während der schwedische Film Folkbildningsterror (2014) politische Zustände im Musical zur Disposition stellt, untersucht der US-amerikanische Thriller The Owls (2010) die Konsequenzen homophober Entwürfe lesbischer Figuren im Film, die bis in die aktuelle Filmgeschichte reichen.
Title
Queer-feministischer Film-Aktivismus gegen Prekarisierung
Author(s)
Natascha Frankenberg
Identifier
DOI Target
HTML Page
Description
Im Beitrag werden zwei filmische Positionen zusammengeführt. In beiden finden sich Inszenierungen von Gemeinschaft und Prekarisierungen als ästhetische Aushandlungen einer Politisierung der Filmform. Während der schwedische Film Folkbildningsterror (2014) politische Zustände im Musical zur Disposition stellt, untersucht der US-amerikanische Thriller The Owls (2010) die Konsequenzen homophober Entwürfe lesbischer Figuren im Film, die bis in die aktuelle Filmgeschichte reichen.
Is Part Of
Place
Berlin
Publisher
ICI Berlin Press
Date
October 12, 2021
Subject
Aktivismus
Gemeinschaft
Musical
lesbische Filmgeschichte
Affekt
Rights
© bei den Autor*innen
Dieses Werk ist veröffentlicht unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
Harvested
yes
Language
de-DE
short title
Queer-feministischer Film-Aktivismus
page start
47
page end
66
Source
Queeres Kino / Queere Ästhetiken als Dokumentationen des Prekären, hg. v. Astrid Deuber-Mankowsky und Philipp Hanke, Cultural Inquiry, 22 (Berlin: ICI Berlin Press, 2021), S. 47–66