Queeres Kino / Queere Ästhetiken als Dokumentationen des Prekären

Ed. by Astrid Deuber-Mankowsky
Philipp Hanke
Berlin: ICI Berlin Press, 2021
ISBN (Paperback): 978-3-96558-024-4 | 25 EUR | 367 pp. | 22.9 cm x 15.2 cm
ISBN (Hardcover): 978-3-96558-023-7 | 39 EUR | 367 pp. | 22.9 cm x 15.2 cm
ISBN (PDF): 978-3-96558-025-1 | Open Access | 367 pp. | 11.4MB
ISBN (EPUB): 978-3-96558-026-8 | Open Access | 10.1MB
Wenn queeres Kino und queere Ästhetiken das Prekäre dokumentieren, dann intendiert dies auch eine Revolution im Symbolischen. Oder anders formuliert: ihr ästhetisches Unterfangen, Rahmungen zum Vorschein zu bringen, ohne sie zu wiederholen, erweist sich, wie die hier versammelten Beiträge namhafter Film-, Medien- und Queertheoretiker*innen zeigen, als prekäre Form der Dokumentation. Die Beiträge bieten dabei zugleich einen Einblick in den gegenwärtigen Stand des queeren Kinos – seiner Filme, Videos und visuellen Installationen.

ICI Berlin Press print publications are available world-wide through various online sellers and at some Berlin booksellers.

You can use our webshop to purchase them directly from us. The green buttons below will transfer you to PayPal, placing the selected item in a shopping cart. Use one of the checkout options to pay via PayPal or credit card and enter a shipping address.

We can usually ship items within a week of your order. You will receive an email confirming the shipment and providing a bill for your records. If you have any concerns or questions, you can contact us at publishing@ici-berlin.org.

For ICI Berlin Press Authors

If you have published with ICI Berlin Press, you are eligible for a 50% author’s discount. Please use the buttons below.
Title
Queeres Kino / Queere Ästhetiken als Dokumentationen des Prekären
Editor(s)
Astrid Deuber-Mankowsky
Philipp Hanke
Identifier
DOI Target
HTML Page
Description
Wenn queeres Kino und queere Ästhetiken das Prekäre dokumentieren, dann intendiert dies auch eine Revolution im Symbolischen. Oder anders formuliert: ihr ästhetisches Unterfangen, Rahmungen zum Vorschein zu bringen, ohne sie zu wiederholen, erweist sich, wie die hier versammelten Beiträge namhafter Film-, Medien- und Queertheoretiker*innen zeigen, als prekäre Form der Dokumentation. Die Beiträge bieten dabei zugleich einen Einblick in den gegenwärtigen Stand des queeren Kinos – seiner Filme, Videos und visuellen Installationen.
Is Part Of
Place
Berlin
Publisher
ICI Berlin Press
Date
October 12, 2021
Number in Series
22
Subject
Queere Ästhetik
Prekarität
Rights
© bei den Autor*innen
Dieses Werk ist veröffentlicht unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
Harvested
yes
Language
de-DE
short title
Queeres Kino / Queere Ästhetiken als Dokumentationen des Prekären
number of pages
367
isbn13
978-3-96558-024-4
has manifestation
ISBN (Paperback): 978-3-96558-024-4 | 25 EUR | 367 pp. | 22.9 cm x 15.2 cm
ISBN (Hardcover): 978-3-96558-023-7 | 39 EUR | 367 pp. | 22.9 cm x 15.2 cm
ISBN (PDF): 978-3-96558-025-1 | Open Access | 367 pp. | 11.4MB
ISBN (EPUB): 978-3-96558-026-8 | Open Access | 10.1MB